Pfarre Traun - St. Martin

Adresse: Schubertstraße 10, 4050 Traun   Tel.: 07229/73396   Fax: 07229/73396-20   Email: pfarre.traun.stmartin@dioezese-linz.at

Pfarrcaritas-Kindergarten der Pfarre Traun - St. Martin


Aktuelles

November 2016

"Ein armer Mann, ein armer Mann,..." Diese Zeilen des Martinsliedes, hört man durch die Räume unseres Kindergartens klingen.

Die Kinder proben bereits seit einigen Tagen fleißig für das bevorstehende Martinsfest und setzen sich mit den Themen, die daraus resultieren auseinander.

Der Abschluss und gleichzeitig die GEMEINSAME FEIER findet am 10. 11. 2016 um 17.00 Uhr in unserer Pfarrkirche statt, zu der wir Sie sehr herzlich einladen möchten.

Bei einem anschließenden Glühmost lassen wir die Feier ausklingen.

Wir alle freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Herzlichst, ihr Kindergartenteam


März 2016

Den März prägt die Erwartung des Osterfestes. Mit Geschichten über Jesus bringen wir den Kindern diese feierliche Zeit des Jahres näher. Die 40 Tage der Fastenzeit gestalten wir besonders mit dem gemeinsamen Zubereiten und Verspeisen von zB. Fastensuppe oder Kressebroten. Wir achten gerade jetzt verstärkt darauf, nicht nur Gott durch Gebete unsere Dankbarkeit zu zeigen, sondern auch im Alltag untereinander an das Bitte- und Danke-Sagen zu denken. Diese kleinen Wörtchen erinnern uns daran, dass wir aufmerksam und liebevoll miteinander umgehen möchten. Damit uns das auch dann gelingt, wenn es einmal ordentlich kracht, unterstützen wir die Kinder dabei, Konflikte fair und gewaltfrei zu lösen. Wir geben Tipps wie man einen Streit klären kann, wie man Dinge gerecht teilen kann oder auch durch Auszählreime und Ähnliches versuchen kann, Interessenskonflikte zu lösen.


Februar 2016

Die Schulanfängerinnen und Schulanfänger besuchen im Februar die Galerie Traun und bringen spannende Objekte aus Draht mit. Kurzerhand findet im Puppenhaus eine Ausstellung statt, so können sich auch die Daheimgebliebenen einen Eindruck von den Erlebnissen beim „galerino“-Besuch der Großen verschaffen. Und sonst? Der Schnee bleibt weiterhin aus, dafür ziehen Dinosaurier ein in die Gruppe 2 und „Das kleine Ich bin Ich“ erfreut uns mit seiner Geschichte über das Besonders-Sein. Die kurze Faschingszeit bringt fröhliche Stimmung und Ausgelassenheit mit sich, am Faschingsdienstag geht es ordentlich rund im ganzen Haus! Der Aschermittwoch ist leider stürmisch und verregnet, sodass wir heuer auf das Aschermittwochsfeuer verzichten müssen. Dennoch holen wir uns Asche in die Gruppenräume, wir malen damit und pflanzen Samen darauf an.


Jänner 2016

Im Jänner ist der Winter immer noch nicht da: Das hält uns jedoch nicht davon ab, beim kleinsten Anzeichen von Schnee oder Eis in den Garten zu stürmen und zu rodeln- Schlamm wälzen wohl eher, aber das macht uns nichts aus, wir sind durch unseren wunderbaren Matschbereich ja an das Schlammwuzeln gewöhnt! Wir nutzen die noch dunkle Jahreszeit um uns in den vier Wänden auszutoben und eröffnen eine Malwerkstatt in den Räumlichkeiten der ehemaligen Wohnung von unserer lieben Verstorbenen, Frau Fini. Hier malen die Kinder, mal zu Musik, mal einfach nach Lust und Laune. Vorbilder sind hier die Zugänge von Arno Stern, der mit seinen „Malorten“ das Malen an sich als so wichtig erkannte. Die Kinder erleben hier ihr Tun im Besonderen als wertvoll, als richtig. Bewertungen wie „Das hast du aber schön gemalt“ fehlen. Die Gruppe 1 übt sich in der Bildbetrachtung, in den Bilderrahmen des Gruppenraums werden wechselnd Bilder der Kinder gezeigt und vorab besprochen. Die Werke tragen klingende Namen wie „Zwei Fische in einem Monstertruck“ oder auch „Striche, einfach nur Striche“. Aber auch in den anderen Gruppen ist die Freude am ästhetischen Gestalten zu spüren und zu sehen. Für einen besonders lustigen Tag sorgte der Besuch von Zauberer Freddy!



Dezember 2015

Im Dezember begleiten uns Maria und Josef durch den Advent. Einer Herbergsuche gleich wandern sie von Gruppe zu Gruppe, das Zusammentreffen wird feierlich gestaltet mit Liedern, Geschichten und Gedichten. Und auch der Nikolaus, würdig vertreten von unserm Herrn Pfarrer, besucht uns wieder in diesem Jahr. Seine Gaben bescheren den Kindern eine festliche Nikolausjause mit Mandarinen, Nüssen und Lebkuchen; unsere fleißigen Kindergarteneltern und Großeltern verwöhnen uns mit selbstgemachten Keksen. Eine Besonderheit war der Besuch von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Schloß Gschwendt, geduldig wurde die Fingerstrickerei der Kinder bestaunt und beim Singen gelauscht. Die Kinder basteln, üben den vorsichtigen Umgang mit brennenden Kerzen, genießen die stillen und auch spannende Momente – und warten leider vergebens auf Schnee! Doch aufs Christkind ist Verlass, das kam! Pünktlich wie in jedem Jahr, und brachte für die meisten Geschenke, und für alle ein paar Feiertage!


November 2015

Durch den November begleitet uns des Hl. Martins Lebensgeschichte. Die Kinder setzen sich mit dem Heiligen auseinander. Wir erinnern uns auch heuer wieder daran, dass das Teilen von Gütern genauso wie das Schenken von Zeit und Unterstützung eigentlich das ganze Jahr über selbstverständlich sein sollte. Vorweihnachtlicher Keksduft zieht schon Anfang November verführerisch durchs Haus, beim Martinsfest werden die süßen Köstlichkeiten rasch ausverkauft! Dass wir uns nun nicht mehr so oft im Garten vergnügen können ist halb so schlimm, denn im Turnsaal liegen nagelneue Turnmatten bereit! Diese konnten durch großzügige Spenden von unseren Kindergartenfamilien und dem Lions Club angekauft werden. Ende November bereiten wir uns auf den Advent vor, den wir gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer am letzten Freitag des Monats feierlich beginnen.

Ostern 2017


Malen mit Asche -  eine unter vielen Tätigkeiten wie wir mit den Kindern die Fastenzeit und auch die Frühlingszeit erarbeiteten.  

Blumen wurden gepflückt - mit dem Namen bekundet, und das Wachstum vom Ei zum Küken erforscht, Hasen wurden beobachtet,.....  

Jesus war uns ein besonderer Begleiter in der Fastenzeit. Sein Tun und Handeln begeisterte die Kinder.

In diesem Sinne wünschen wir ihnen allen eine frohe Osterzeit.